Sie haben Fragen?
Wir freuen uns über Ihren Anruf!

TEL 07243 - 200 40 58

MOBIL 0157 - 71 89 37 88

, Autor: Wolff Trace | Bianca Wolff #SEO #SEO-Tagging

Canonical-tags richtig einbinden

Durch den Einsatz von Canonical-tags Duplicate Content vermeiden
canonical-tags richtig einbinden

Canonical-tags sind vielen Website-Betreibern immer noch ein Fremdwort. Dabei ist ihre Verwendung zur Vermeidung von Duplicate Content äußerst relevant. Denn wenn Google mehrfach den gleichen Inhalt auf einer Website findet, kann dies zu einem schlechteren Ranking oder sogar zum Ausschluss aus dem Suchmaschinen-Index führen.

 

Warum überhaupt Canonical-tags?

Für Google ist es wichtig, klare Signale von einer Website zu erhalten. Der Suchmaschinengigant möchte zu einer bestimmten Suchanfrage möglichst hochwertige Ergebnisse liefern und nicht mehrere Seiten mit identischen Inhalten aufführen. Ist solcher Duplicate Content auf einer Website vorhanden, empfiehlt es sich, Google zu zeigen welche der Seiten als Ursprung des Inhalts angesehen werden soll. Dies ist durch den Einsatz von Canonical-tags möglich. Die jeweilige Seite, die damit als das „Original“ der Inhalte ausgezeichnet wird, ist dann auch diejenige, die die Suchmaschine im Idealfall in den Suchergebnissen als relevant listet.

 

Was sieht der Besucher von den Canonical-tags?

Für den Website-Besucher ist die Einbindung von Canonical-tags nicht direkt ersichtlich. Er müsste sich hierfür schon den Quellcode der betreffenden Website ansehen. Was jedoch durch ein sinnvolles Einbinden der tags ermöglicht wird, ist die Mehrfachverwendung von Inhalten für Besucher. Dies kann etwa dann der Fall sein, wenn beispielsweise Übersichtsseiten oder Kategorieseiten gleiche Inhalte aufführen, hierbei aber unterschiedlich sortierte Ergebnisse listen. Durch ein sinnvolles Einbinden des Canonical-tags kann Google an dieser Stelle mitgeteilt werden, welche der inhaltsgleichen Seiten als die relevante und in den Suchergebnissen aufzuführende Variante zu erachten ist.

 

Duplicate Content auf Websites identifizieren

Um sich ein Bild davon zu machen, welche doppelten Inhalte (Duplicate Content) auf der eigenen Website existieren, empfiehlt sich der Einsatz von spezifischen Tools. Hier wären sicherlich eine ganze Reihe von verschiedenen Tools zu nennen, die allesamt kostenlos im Web zu finden sind. Wir haben uns hier auf lediglich zwei beschränkt, die unserer Meinung nach ganz gut zu handhaben sind.

 

Duplicate Content-tools:

Copyscape:
Copyscape testet eine Website schnell auf existierende, doppelte Inhalte im Netz. Duplizierte Inhalte oder Textklau von Dritten sind damit schnell aufzudecken.
http://www.copyscape.com/

 

Siteliner:
Siteliner überprüft interne doppelte Inhalte einer Website.
http://www.siteliner.com/

 

 Syntax eines Canonical-tags

Sind identische Inhalte auf einer Website identifiziert, gilt es, sich zu überlegen, welche der betreffenden Seiten man für Google als das Original ausschreiben will. Hat man dies festgelegt, sind auf alle anderen Seiten, die den identischen Inhalt ebenfalls tragen, Canonical-tags zur Ursprungsseite zu legen:

canonical-tag

Zu beachten:

  • Die Seite, auf die der Canonical-tag verweist sollte auch wirklich existieren und erreichbar sein (Schreibweise genau überprüfen!)
  • Die als Original ausgeschriebene Seite sollte kein noindex-tag führen
  • Den Canonical-tag selbst im Head-Bereich oder HTTP-Header der Website platzieren (nicht im Body!)
  • Stets nur einen Canonical-tag pro Website verwenden (Vorsicht bei CMS-Varianten, die eigenständig Canonical-tags setzen. Hier bitte immer den Quellcode überprüfen.)
  • Nur absolute URLs verwenden (inklusive „http://“)

 

Sind diese Punkte eingehalten und die Sinnhaftigkeit der Einbindung von Canonical-tags vorab auch entsprechend durchdacht, steht der weiteren SEO-Optimierung durch das Tagging nichts mehr im Wege.

Sollten Sie dennoch Fragen oder Anregungen zum Thema haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter!

kontakt

 

[Gesamt:2    Durchschnitt: 4.5/5]

2 Kommentare

  1. Interessanter Artikel – vielen Dank!

    Sebastian

    • Hallo Sebastian,
      gern 🙂
      Freue mich generell über Themenvorschläge. Wenn du noch einen haben solltest, immer her damit!
      Viele Grüße,
      Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgen und teilen:

Folgen Sie uns und erhalten Sie damit regelmäßig innovative Beiträge über inspirierende Trends rund um Online-Marketing, Content-Marketing, SEO und Multichannel-Marketing.